Moritz von Kleist – Tonwerkstatt

JHM 266
2019

Moritz von Kleist - sax, bcl
Ryan Carniaux - tp
Reza Askari - b
Nils Tegen - dr

1. Ick hör dir trapsen (5'16) / 2. Strange Fruit (3'52) / 3. Why So Sad (4'36) / 4. 1st Choice (4'08) / 5. Just a Second (4'49) / 6. Bratto (6'04) / 7. 1-2 (4'59) / 8. Time (6'18) / 9. Fukushima (4'08).

Moritz von Kleist interpretiert seine Musik ohne Begleitung durch ein Harmonieinstrument. Dadurch und in Kombination mit dem individuellen Spiel der Musiker ergibt sich eine völlig eigenständige, dennoch sehr flexible Klangästhetik. Wie für einen Maler ist es für ihn auf diese Weise möglich, der Musik die Form von Klang-Gemälden in den unterschiedlichsten Färbungen zu geben.

  • "Tonwerkstatt ist ein wunderbares Werk, keine Mätzchen, saft- und kraftvoller Jazz! Eine der erfreulichsten Neuerscheinungen der letzten Monate!" (Gerd Maibauer, OS-Radio, 20.05.2019)
  • "Tonwerkstatt überzeugt musikalisch, klanglich und kompositorisch. Dem Quartett um Moritz von Kleist ist damit ein wunderbar entspanntes, emotionales und erfrischendes Album gelungen. Sehr empfehlenswert!" (Ingo Andruschkewitsch, 05/2019, musikansich)
  • "Das Album Tonwerkstatt macht einfach glücklich. Es gibt mitreißend swingende Stücke, es gibt ergreifende Rubato-Themen, es gibt auch mysteriös verschattete, extreme Balladen [...]. Das Quartett überzeugt in allen Facetten seines harmonisch gelockerten Spiels." (Hans-Jürgen Schaal, Jazzthetik, 07/08 2019)
1
Ick hör dir trapsen
6
Bratto
7
1-2