Florian Werther Quartett – Innenstadtjazz

JHM 291
2022

Heiko Hubmann - tp, flgh
Stefan Kowollik - g
Florian Werther - ac b, el b
Jens Biehl - dr, perc

1. Lissabon (7'18) / 2. Scowollik (5'57) / 3. Down im Lock (6'02) / 4. Die Hopfung stirbt zuletzt (7'31) / 5. Stringtango (5'32) / 6. Dreimal Schwarzer Kater (5'35) / 7. Der verrückte Friseur (5'43) / 8. Ewig währt am Längsten (5'44) / 9. Ü30 Party (4'01) / 10. Anschein’d Reggae (5'21)

Lässiges, modernes und mit sehr viel Humor ausgestattetes CD-Debut des Quartetts mit den Bassisten Florian Werther: Kreativstrukturen, angesiedelt im Bereich zwischen zeitgenössischem Modern Jazz, Rock und durchaus auch moderneren Klängen.

(VÖ: 12.10.2022)

  • "[...] easy wie Bossa Nova, sunny wie Reggae, auf dem Quivive wie ein Radfahrer, der mit dem Kontrabass durch die Innenstadt kurvt, und groovy wie Jatz für die Katz."
    (Rigobert Dittmann, Bad Alchemy #116: 33)
1
Lissabon (Excerpt)
2
Scowollik (Excerpt)
7
Der verrückte Friseur (Excerpt)
8
Ewig währt am Längsten (Excerpt)
10
Anschein'd Reggae (Excerpt)