Sascha Ley – In Between

JHM 292
2022

Sascha Ley - voc, p, micro synth & gadgets

special guest (#10, 12, 13, 15, 17):
Jean Pascal Buffo - live sound processing

1. From Here To There 1'14 / 2. In Between 3'35 / 3. Playgrounds 1'56 / 4. Once Upon A Time She Was 1'35 / 5. Circe Sings 2'58 / 6. This Thing About Memory 2'52 / 7. Lush Life 4'31 / 8. Cherchez la femme 2'14 / 9. Imagina 2'13 / 10. Floating Zone 3'19 / 11. In The Meantime, Remember 3'07 / 12. Kintsugi 2'58 / 13. Get On Board! 2'50 / 14. Love In Outer Space 4'59 / 15. Facing All Directions 4'58 / 16. If this Were All Just A Dream 4'19 / 17. The Great Cradle 6'57

Als renommierte Schauspielerin, mehrsprachige Sängerin, Poetin und Improvisatorin beschreitet Sascha Ley auf ihrem ersten JHM-Solo-Album ihre musikalischen Wege im Bereich des Jazz, der freien Improvisation, Imaginärer Folklore und zeitgenössischer Musik leichtfüßig und fernab jeder Konventionalität des Mainstream.

(VÖ: 12.10.2022)

  • "Kuriose Klanggebilde, die sie mit Satie- oder Cage-Piano, Micro Synth & Spielereien gestaltet, mit mehrspurig verzahntem Rap, Beatboxing, Autotuning, Vocoder-Singsang [...], skurrilem Vokalisieren, lauthals folkloresken Manierismen, Geflüster, Zungenschlägen und kleinen Stories im Tonfall von Hirsch. Doch unstrittig eigenem Charme und Witz, so wie sie da mit Prosa, Poesie, Glossolalie und Dröhnwellen jongliert und auch noch pfeifend ein ganz eigenartiges Mono-Musical zaubert."
    (Rigobert Dittmann, Bad Alchemy #116: 33)
7
This Thing About Memory (Excerpt)
8
Cherchez la femme (Excerpt)
10
Floating Zone (Excerpt)